MEIN BLOG

 

 

 

 

Im Winter 2010 während meines Praktikums war es, als ich plötzlich began mir Gedanken zu machen was ich nach der Schule machen möchte. Schon vor diesem Winter dachte ich mir dass,  ich sehr sehr gerne eine neues Land kennenlernen würde, an einer fremden Kultur teihaben mag und auch neue irgendwie etwas andere Menschen kennlernen will.

Und die USA wäre dafür das absolute Highlight denn ich bin einfach total begeistert von diesem Land, dieser Kultur, dieser Sprache, und dieser Mentalität die dort vorhanden ist.

Doch war es so das ich damlas keine Chance sah diesen Traum baldmöglichst wahr werden zu lassen.

Jedoch erfuhr ich dann etwas von einem High-School-Jahr für Jugendliche und began sofort mich zu informieren.

Meine Eltern aber waren zunächst nicht sehr begeistert von der Idee das ich für ein Jahr in die USA gehe, was ich ihnen aber auch nicht verübel konnte, da das natürlich ein riesen Ding ist und sehr teuer dazu auch.

So verwarf ich die Idee irgendwann wieder.

 

Im Sommer 2010 flammte die Idee dann wieder auf, als ich etwas von Stipendien erfuhr die ein Auslandsjahr finanzieren können. Feuer und Flamme mit der Idee mich für ein Stipendium zu bewerben und so doch noch  in die USA zu kommen setzte ich mich an den PC um Stipendien-Angebote rauszusuchen. Allerdings waren die meißten für Schüler mit einem Zeugnisdurschnitt von 2,0 oder besser den ich dann leider nicht mitbrachte :) ... Trotzdem wurde ich fündig und ging mit 3 Angeboten erst mal zu meiner Englisch -und Klassenleherin. Von diesen verwarf sie dann 2 sofort wieder und so blieb mir dann das Angebot von TASTE und CHI ... Meine letzte Hoffnung...

 

Ende September 2010 war es als ich meine Bewerbung für das Austauschprogramm + das Stipendium an TASTE abgeschickt habe.

An dieser Stelle wollte ich noch mal meiner Lehrerin danken die mich bei meinen Vorhaben sehr unterstützt hat  ... also Vielen vielen Dank :)

 

Ungefähr 2 Wochen später erhielt ich dann einen Anruf von demjenigen der die Bewerbungsgespräche in und um Köln führt...

Meine Unterlagen waren wohl schon mal gut sodass , sie mich anehemen würden doch musste ich noch ein Bewerbungsgespräch führen was letztendlich entscheident ist.

Bei dem Telefongespräch wurde mir das  erste Mal wirklich bewusst was für ne gute Organsiation TASTE eigentlich ist, klar ich hatte auch schon vorher viel gutes gehört aber man weiß ja nie was davon stimmt und was nicht. Aber ich würde jetzt alles gute bestätigen denn am Telefon der Mann war wirlich total freundlich und ich habe bei Taste auch gaaaanz ganz oft angerufen weil ich toootal viele Fragen hatte und ich ging immer mit einer Antwort (oder mehreren ^^ ) aus den Telefonaten die echt super waren :) .

 

Das Gespräch... lief bestens. Ich war zwar zunächst total aufgeregt aber der, der mich interviewt hat war voll locker und die ganze Atmosphäre war super. So rockte ich dann auch das Gespräch.

 

Bestätigung meiner Aufnahme ins Programm...die kam ne Woche später. Ich war auch total glücklich nur musste ich gucken das ich auch das Stipendium bekomme. Zeitgleich schickte ich auch noch meine Bewerbung für Auslands-Bafög ab.

 

Am 5ten Januar hätte ich eigentlich die Zu-oder Absage von TASTE

bekommen sollen. Als diese am 12ten immer noch nicht da war hatte ich das ganze schon wieder abgehackt. Oder sagen wir war meine Hoffnung nicht mehr groß.

 

Weitere 7 Tage später bekam ich die Nachricht das ich das Stipendium bekommen hab. (*YUHUUUUUUU*)(*freu*).